Der Browser benötigt JavaScript, um die Webseite korrekt anzeigen zu können. Bitte aktivieren Sie die Scriptausführung.
The browser requires JavaScript to show this website. Please activate script execution.
Skip to main content
Search in all areas (no filter)Search in current system version (11.200)Search in all system versionsSearch in packagesSearch in FAQs
  • English
  • Loy & Hutz

    Installation

    Overview

    Bitte stellen Sie vor der Installation sicher, dass die Systemvoraussetzungen erfüllt sind. Für wave.IQ gelten dieselben Systemvoraussetzungen, wie für waveware.

    Installation

    Der Installationsassistent führt Sie durch die Installation. Sie wird einige Minuten dauern. Danach erfolgt die Aktivierung von wave.IQ. Diese Anleitung zeigt die Installation der Version wave.IQ 11.200.5519.71. Die Funktionalität kann nur sicher gestellt werden, wenn Sie die aktuellste Version verwenden.

    Der Server "SQL lite" wird automatisch mit installiert. Wenn Sie über die Vollversion des Microsoft SQL Servers verfügen und diesen für wave.IQ verwenden wollen, lesen Sie bitte die Hinweise am Ende dieses Artikels.

    Gehen Sie wie folgt vor:

    1. Start der Installation
      Starten Sie die Setup-Datei. Der Installationsassistent bietet zuerst die Möglichkeit, die Sprache für die Installation auszuwählen. Nach einem weiteren Fenster wird die Lizenzvereinbarung gezeigt. Der Vorgang kann nur fortgesetzt werden, wenn Sie diese akzeptieren.
      Wählen Sie dann aus, welche Komponenten installiert werden sollen. "wave.IQ All-In-One" installiert alle Komponenten (empfohlen). Gegebenenfalls können einzelne Bestandteile abgewählt werden. Klicken Sie anschließend 'Weiter', um die Installation fortzusetzen.
      Installation 4.png
    2. Installation der Software
      Klicken Sie sich durch den Installationsassistenten. Hier gibt es noch die Möglichkeit, den Startmenü-Ordner festzulegen und bei der Installation alle alten Daten zu löschen. Diese Option ist wichtig, wenn bereits vorher wave.IQ verwendet wurde und noch importierte Daten im System vorhanden sind, aber nicht mehr benötigt werden. Klicken Sie 'Weiter', um die Installation fortzusetzen.
      Installation 6.png
    3. Installationsfortschritt
      Die notwendigen Programmteile werden installiert. Ein Fortschrittsbalken zeigt den Status der Installation an. Der Vorgang kann einige Minuten dauern.
      Installation 7.png
    4. Installation beenden
      Am Ende erscheint die Meldung, dass die Installation erfolgreich war. Auf Ihrem Desktop wurde eine Datei (wavewareCredentials.txt) angelegt, in der automatisch generierte Passwörter für das DataManagement und für den wave.IQ-Anwender 'Supervisor' enthalten sind. Diese Passwörter werden zum Anmelden an den jeweiligen Anwendungen benötigt und können später geändert werden. Die Datei kann hier automatisch geöffnet werden, um die Passwörter zu verwenden.
      Installation 8.png
      Klicken Sie auf 'Fertigstellen', um den Installationsassistenten zu schließen.
       
    5. wave.IQ starten
      Nach erfolgreicher Installation finden Sie im Startmenü von Windows und gegebenenfalls auf Ihrem Desktop die neue Anwendung 'wave.IQ'. Starten Sie diese, um zum Anmeldefenster zu gelangen:
      wave.IQ Anmeldung.png
      Hier kann sich der Supervisor mit dem automatisch generierten Passwort anmelden.
      Wurde wave.IQ noch nicht aktiviert, wird nach dem Anmelden der Prozess zur Produktaktivierung angezeigt.
       
    6. Aktivierung / Lizenzierung
      Nach der erfolgreichen Installation muss wave.IQ aktiviert werden. Melden Sie sich für eine Online-Aktivierung am Service Center an oder registrieren Sie sich neu. Für eine Offline-Aktivierung klicken Sie die Schaltfläche 'Zur Offline Lizenzierung' am unteren Rand des Fensters.
      1. Online Aktivierung
        Online Aktivierug 1.png
        Melden Sie sich hier mit Benutzername und Passwort am Service Center an. Haben Sie noch keinen Zugang zum Service Center, müssen Sie sich dort erst registrieren.

        Nach einer erfolgreichen Anmeldung, bzw. Registrierung wird die Aktivierung durchgeführt. Der Vorgang kann einige Minuten dauern.
         
      2. Offline Aktivierung
        Offline Aktivierung s1.png
        Wenn Sie nicht über eine Internetverbindung verfügen, können Sie eine Offline-Registrierung vornehmen. Dazu wird eine Datei generiert, die an die Zentrale geschickt werden muss, damit sie mit einer Signatur versehen werden kann. Später können Sie die Datei hier einspielen.

     

    Die Daten der Installation werden in einer Log-Datei aufgezeichnet. Diese wird im Temp-Verzeichnis des aktuell angemeldeten Windows-Anwenders, also zum Beispiel
    "C:\Users\[Windows-Benutzername]\AppData\Local\Temp"
    unter dem Namen "allinonesetup.txt" gespeichert und kann bei der Analyse von Fehlern wichtige Hinweise geben.

    Eigene Vollversion des SQL Servers nutzen

    Wenn Sie statt des mitgelieferten Servers 'SQL lite' eine eigene Vollversion des SQL-Servers verwenden wollen, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Führen Sie die Installation wie oben beschrieben durch.
       
    2. Starten Sie das DataManagement.
       
    3. Klicken Sie auf 'Datenwelt-Verwaltung'.
      SQL 1.png
       
    4. Deaktivieren Sie die Datenwelt 'wave.IQ'.
      SQL 2.png
       
    5. Klicken Sie im Menübereich 'Datenbank' auf 'Datenbank exportieren'.
      SQL 3.png
      1. Legen Sie hier einen Pfad für die Datei fest und wählen Sie 'Alle Tabellen' aus (Wichtig!).
      2. Klicken Sie dann auf 'Daten exportieren'.
        SQL 4.png
         
    6. Ändern Sie in der Datenwelt-Verwaltung die Datenbank-Art auf "MsSql".
      SQL 5.png
    7. Geben Sie den Servernamen für den SQL-Server ein und wählen Sie entweder 
      1. Windows Authentifizierung: Dazu muss der Anwender, unter dem der waveware Server Dienst ausgeführt wird, auf der Datenbank als Windows Anwender vorhanden sein. Außerdem muss dieser das Recht "DB-Creator" haben.
      2. SQL Server Authentifizierung: Tragen Sie dann Benutzername und Passwort eines SQL-Server-Anwenders ein. Unter welchem Anwender der Dienst läuft, spielt keine Rolle. Der Anwender muss auch hier das Recht "DB-Creator" haben.
         
    8. Klicken Sie im Menübereich 'Datenbank' auf 'Datenstruktur anlegen' und legen Sie dort mit den Standardeinstellungen eine Datenstruktur an. Beantworten Sie die Rückfrage zum Import der 'minimum.wavedump' mit "Nein".
       
    9. Klicken Sie auf 'Datenbank importieren' und wählen Sie die zu Beginn exportierte Datei aus.
       
    10. Aktivieren Sie die Datenwelt wieder.
       
    11. Optional: Im Datenverzeichnis C:\programdata\loyhutz\waveIQ\“ kann nun die alte Datenbank 'database.sqlite' gelöscht werden.

     

    Installation
    1 Change
    2 Views